m_of_d_1920_640.jpg Foto: © 2020 by Filmtank
Helfen macht Freu(n)deHelfen macht Freu(n)de

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Engagement
  3. Helfen macht Freu(n)de

Helfen macht Freu(n)de

Ansprechpartnerin

Frau
Luisa Giefer

Tel: 06592-950090
l.giefer
@vulkaneifel.drk.de
 

Leopoldstr. 34
54550 Daun

Eine Massenkarambolage auf der Autobahn, eine Überschwemmung oder ein Schwächeanfall auf einem Rockkonzert - Menschen in Not können sich auf die Hilfsbereitschaft des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) verlassen.

Vor diesem Hintergrund stellt sich das Rote Kreuz im Landkreis Vulkaneifel vor. Wir zeigen die ganze Vielfalt unserer ehrenamtlichen Arbeit im Landkreis in unseren drei Gemeinschaften: den Bereitschaften, der Wohlfahrt und Sozialarbeit, dem Jugendrotkreuz und dem DRK-Bildungswerk EMH e.V..



Master of Disaster

Foto: © 2020 by Filmtank

Ein Film zwischen Inszenierung und Wirklichkeit

Sie arbeiten im Verborgenen, trainieren unter Ausschluss der Öffentlichkeit, bereiten sich auf den Tag X vor – bis der Ernstfall tatsächlich eintritt. Katastrophenschützer, Rettungskräfte und Krisenforscher sind die Helden des Dokumentarfilms "Master of Disaster". Expertinnen und Experten spielen in Labors und Behörden Worst-Case-Szenarien durch, immer mit dem Ziel, auch im äußersten Notfall die Kontrolle zu behalten. Auf Übungsplätzen werden kleine und große Katastrophen simuliert: Erdbeben, Feuer, Anschläge und – ja, auch Epidemien.

Während der Dreharbeiten hatten die Macher der Dokumentation keine Ahnung, wie schnell sie von der Realität eingeholt würden. 

Wir zeigen im Kinopalast in Daun einen Film, der vorwegnimmt, was auf uns zukommen könnte.

Werde Teil der Rotkreuz-Familie

Vielfältig und Inklusiv

Viele Talente und eine Idee: Menschen in Not helfen. Darum geht es beim Roten Kreuz. Und es freut uns, dass Sie sich dafür interessieren. Denn Sie werden gebraucht.

Ob Seniorenbetreuung, Hilfe nach Unfällen oder Katastrophen, Dienste in Kleiderkammern oder Spielecafé, Sanitätsdienst bei Veranstaltungen, Begleitung von Flüchtlingen, Kinder- und Jugendarbeit und vieles mehr: Die Möglichkeiten, ehrenamtlich beim DRK im Landkreis Vulkaneifel mitzumachen, sind so vielfältig wie das Rote Kreuz selbst:

So können Sie sich zeitlich begrenzt für ein Projekt engagieren. Oder spontan als Helfer einspringen, wenn bei Katastrophen viele helfende Hände gebraucht werden.

Sie können aber auch aktives Mitglied werden und so das Rote Kreuz mitgestalten. Denn wir bieten viel Raum für Mitbestimmung – zum Beispiel können Sie die Verbandsleitungen wählen oder selbst ein Amt übernehmen und Menschen führen.

Egal, wofür Sie sich entscheiden: Mitmachen kann jeder, der anderen helfen will. Niemand braucht Vorkenntnisse, denn wir schulen alle, die sich engagieren möchten. Wer schon Erfahrungen hat, kann sein Wissen bei uns vertiefen und sich spezialisieren.

Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger ein, insbesondere heißen wir auch Menschen mit Handicap und Menschen die noch nicht lange in Deutschland leben, herzlich willkommen unsere Arbeit kennen zu lernen.

   

Information und Anmeldung

Nach der Öffnung zahlreicher Kultureinrichtungen ist in Rheinland-Pfalz auch der Kinobesuch wieder unter bestimmten Auflagen möglich. Durch die vorgeschriebenen Abstände ist auch die Platzwahl im Kinosaal nur eingeschränkt möglich. Da die Interaktionen im Kino möglichst gering gehalten werden sollen, sind Karten für die Veranstaltung nur online buchbar. Das bedeutet auch, dass die Karten am Empfang vorgezeigt werden müssen.

Programmbeginn 14 Uhr:

Vorstellung unserer Fahrzeuge und Einheiten des Katastrophenschutzes, Angebote aus der Wohlfahrts– und Sozialarbeit, Jugendrotkreuz und der Bildungsangebote, anschließend zeigen wir den Dokumentarfilm MASTER OF DISASTER im Kinopalast Daun.

Programmbeginn 16 Uhr:

Vorstellung unserer Fahrzeuge und Einheiten des Katastrophenschutzes, Angebote aus der Wohlfahrts– und Sozialarbeit., Jugendrotkreuz und der Bildungsangebote, anschließend zeigen wir den Dokumentarfilm MASTER OF DISASTER im Kinopalast Daun.

Bitte beachten Sie das Hygienekonzept

· Sicherheitsabstand von 1,5 Meter

· Mund-Nasen-Bedeckung

· Hände desinfizieren

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte telefonisch mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf oder schreiben Sie uns eine Email mit Ihren Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefon) und mit wie vielen Personen Sie aus dem eigenen Haushalt daraun teilnehmen wollen.

 

Wir behalten uns das Recht vor, die Vorstellungen kurzfristig abzusagen.